Samstag 24. Juni 2017

Inhalt:

Maiandachten

 

In zahlreichen Orten werden gegenwärtig Maiandachten gefeiert.  Dazu gibt es aktuell ein neues Maiandachtenbuch, das von der KMB Graz-Seckau herausgegeben und von deren Vorsitzenden Ernest Theußl verfasst wurde.

„Maiandachten sind heutzutage großteils Marienandachten. Das war nicht immer so. Ihre Ursprünge liegen im mittelal-terlichen Maibeten, das zwischen Kreuzauffindung (3. Mai) und Christi Himmelfahrt als reines Flurgebet üblich war. Man ging in die freie Natur, um für das Gedeihen der Feldfrüchte zu beten und Schaden abzuwenden“, schreibt der Lehrer und Autor, Ernest Theußl, in seinem Vorwort.

 

Der Autor aktualisiert diese wertvolle Gebetsform, indem er einerseits mit den von ihm vorgelegten sieben Themenreihen an ihren Ursprüngen anknüpft und andererseits damit gleichzeitig auf die  Herausforderungen der heutigen Zeit eingeht.

Die  sieben Themenreihen zu je 4 Maiandachten sind:

1. Auf dem Weg nach Emmaus
2. Mit allen Sinnen
3. Die vier Elemente
4. Maria
5. Paulus
6. Die Kardinalstugenden
7. Hiob


Zur Frage, welchen Stellenwert die Maiandacht in Zukunft haben wird, sagt der Autor:  „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Gemeinschaftscharakter ein starkes Motiv ist für das Wiederaufleben dieser Andachtsform.  Die Leute wollen einfach zusammen-kommen, sich eine halbe Stunde oder mehr für Besinnung und Gebet Zeit nehmen und dann noch gemütlich beisammen sitzen.  Deshalb verbleiben die Maiandachten auch meist in den überschaubaren Dorf- und Wohngebieten, wo auch viele daran teilnehmen, die sonst nicht oder nur selten bei liturgischen Feiern zu finden sind.“

Das Buch ist im KMB Büro zum Preis von  9,90 € (+ Porto bei Versand) erhältlich:

Stephansplatz 6/5/ Zi. 550, 1010 Wien, Tel.: 01 51 552 - 3334,
E-mail:  ka.maennerbewegung@edw.or.at Website: www.kmbwien.at


Einige Hinweise für die Praxis vom Autor:

„Die Maiandachten halten sich im üblichen Rahmen. Mein Bestreben ist es,  ohne all zu großen Aufwand möglichst viele am Beten und Singen zu beteiligen.

Ich habe bewusst einfache und bekannte Lieder ausgewählt, damit man sie notfalls auch ohne Unterlage singen kann. Es empfiehlt sich allerdings – wenn das „Gotteslob“ nicht zuhanden ist - einen kleinen Zettel mit den Lied- und Psalmentexten vorzubereiten.

Man kann natürlich frei wählen, wie oft man ein Gesätzchen des Rosenkranzes wiederholt. Die Psalmentexte sind ausdrücklich als Wechselgebet vorgesehen.“

Ernest Theußl hat  diese Maiandachten alle selbst gehalten und gibt uns aus der Praxis seine „Erfahrungen für eine segensreiche Gestaltung dieser Volksandachten“ in diesem Buch weiter.

 

Frage des Monats:

Feiern Sie den Vatertag am 11. Juni?

 

 

Frage im Mai:

Wird durch Neuwahlen gewährleistet, dass Österreich 2018, dem Jahr des EU-Vorsitzes, eine stabile und handlungsfähige Regierung haben wird?
41 % antworteten mit Ja, 41 % mit Nein und 18% meinten, die Regierung wird gleich stabil wie bis jetzt sein.

 

 

 

Katholische Männerbewegung Österreich
A -1010 Wien, Spiegelgasse 3/II
Tel: +43.1.51552-3666, Fax: -3764 E-Mail: austria@kmb.or.at
http://www.kmb.or.at/