Donnerstag 23. November 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:

Männermagazin Ypsilon



Seit Anfang 2003 gibt es ein gemeinsames, österreichweites Magazin der Katholischen Männerbewegung:

Das Männermagazin Ypsilon
Link zur aktuellen Ausgabe ->

Männermagazin Ypsilon online

 

Das Heft, seine Leser und Leserinnen
ypsilon ist eine österreichische Männerzeitschrift mit einem unverwechselbaren Inhalt: Aus der Quelle des christlichen Glaubens vertreten wir ein ganzheitliches Mann-Sein. Der ypsilon-Leser lebt seine Beziehungen partnerschaftlich in Familie und Beruf, er ist – gesundheitsbewusst – den angenehmen Seiten des Lebens nicht abgeneigt, er interessiert sich aktiv für politische Vorgänge und setzt sich mit einem weiten Horizont für einen weltweit gerechten Austausch der Güter ein.
ypsilon erscheint in sechs Ausgaben jährlich und wird an 35.000 Männer in ganz Österreich versendet. Das Heft hat 24 Seiten.
ypsilon hat auch eine interessierte Leserinnenschaft: Frauen nehmen es aufmerksam wahr, wenn Männer traditionelle Rollen hinterfragen und partnerschaftlich einen neuen Weg des Miteinanders der Geschlechter suchen und gehen. Ein Zeichen dafür ist geschlechtergerechte Sprache, auf die wir konsequent Wert legen.

Diskussionsplattform
Die Zeitung ist eine Diskussionsplattform für gesellschaftspolitische und persönlichkeitsbildende Themen. Sie umspannt den Bogen zwischen Kirche, Gesellschaft und Politik. ypsilon begleitet und unterstützt den aktuellen Wertewandel in der Rolle des Mann- und Vater-Seins: Wie können neue Rollenbilder von Männer und Frauen gelingen, wie glücken unterschiedliche Formen des Zusammenlebens, welche neue Wahrnehmung kann der Mann zu eigenen Empfindungen und Gefühlen gewinnen, wie kann er den Weg zu gewaltfreier Konfliktlösung gehen, wie kann die Stellung des Mannes in der Gesellschaft partnerschaftlich definiert werden, welchen männerspezifischen Zugang zu den reichen Formen von Spiritualität gibt es, … ?
Vielfältige Rückmeldungen beweisen: ypsilon ist es in den neun Jahren seines Bestehens gelungen, diese Herausforderung anzunehmen, Brennpunkt und Impulsgeber für – durchaus kontrovers diskutierte – neue Wege des Mann-Seins und männlicher Verantwortung zu sein.

 

Frage des Monats:

Soll der Heilige Nikolaus Familien besuchen?

 

 

Frage im Oktober:

Soll die österreichische Regierung das Budget für Entwicklungshilfe erhöhen?

51% antworteten mit Ja, 13% antworteten Ja, gezielt für Afrika, 36% meinten Nein.

 

 

 

Katholische Männerbewegung Österreich
A -1010 Wien, Spiegelgasse 3/II
Tel: +43.1.51552-3666, Fax: -3764 E-Mail: austria@kmb.or.at
http://www.kmb.or.at/